Fit für’s Frühjahr

Deine Checkliste um reibungslos in die neue Foto-Saison zu starten.

Der Frühling steht vor der Tür, die Temperaturen steigen und die Bäume werden wieder grün. Nicht dass man als Landschaftsfotograf im Winter untätig ist, aber der Frühling ist doch schon angenehm zum Fotografieren. Für diejenigen, die im Winter nicht oder wenig fotografiert haben ist es nun Zeit die Kamera aus dem Winterlager zu holen. Damit es bei den ersten Ausflügen kein böses Erwachen gibt sollte man ein paar Dinge erledigen um sofort Einsatzbereit zu sein.

An erster Stelle steht der Akku. Ist er geladen, hat er noch genug Kapazität oder hat er über den Winter vielleicht sogar den Geist aufgegeben?

Dann die Speicherkarte. Sind dort vielleicht noch die Fotos von der Weihnachtsfeier drauf? Also die Bilder von der Karte ziehen und die Karte in der Kamera auch noch mal frisch formatieren. Dann könnte man eigentlich los.

Halt! Stimmt die Uhr in Deiner Kamera, oder steht die noch auf Winterzeit?

Aber für ein gepflegtes Äußeres sollte auch gesorgt werden. Also ruhig mal die Kamera (nach Anleitung) säubern/entstauben. Ebenso die Objektive.

Aber die inneren Werte sollten auch stimmen, also Spiegelkasten (bei Spiegelreflexkamera auspusten) und wenn man sich traut den Sensor reinigen oder besser reinigen lassen. Dann muss man sich nicht die ganze Saison über diese Sensorflecken ärgern.

Wenn man Zubehör nutzt sollte man auch dort die Akkus/Batterien überprüfen. Nicht, dass plötzlich der Fernauslöser seinen Dienst verweigert, wenn er dringend gebraucht wird.

Und dann heißt es: RAUS MIT DIR und FOTOGRAFIEREN, FOTOGRAFIEREN, FOTOGRAFIEREN.

Übung macht den Meister. Vielleicht hast Du einige Dinge über den Winter vergessen, oder hast im Winter etwas gelesen, was Du schon immer mal ausprobieren wolltest.
Oder wolltest Du ein bestimmtes Foto schon immer machen, hast es aber bisher nicht hinbekommen? Da hilft es natürlich auch mit anderen Fotobegeisterten auf Tour zu gehen und voneinander zu lernen. Zusammen neue Fotolocations zu erkunden macht mindestens doppelt so viel Spaß. Manchmal hilft es auch einen Workshop zu besuchen um seinen persönlichen Zielen ein großes Stück näher zu kommen oder auf ganz Neue Ideen zu kommen.

Die Wahl der Motive liegt dabei ganz bei Dir. Natur, Architektur, Tiere, Menschen. Ganz egal – Hauptsache Spaß dabei!
Und unterwegs bekommt man immer mehr Inspirationen und Ideen was man fotografieren kann. Und nicht nur das sonnige Wetter lädt zum Fotografieren ein. Traue Dich auch bei widrigen Verhältnissen vor die Tür. Ziehe im Regen los, um am Ende da z sein, wo Du z.B. einen tollen Regenbogen fotografieren kannst. Auf die Couch kannst Du später immer noch!

Brauchst Du Hilfe bei der Einstellung Deiner Kamera oder der Verwirklichung eines Motivs?
Mache einen Fotokurs bei mir der auf Deine Fragen eingeht.

  • Checkliste

    • Akkus aufladen
    • Speicherkarten leeren
    • Kamera-Uhrzeit überprüfen
    • Zubehör-Akkus laden
    • evtl. Firmware-Updates aufspielen
    • Objektive putzen
    • Sensor reinigen (lassen)
    • Filter putzen

Möchtest Du auch bessere Fotos machen? Möchtest Du auch Wissen, wie man Bilder archiviert und bearbeitet?

Mache bei mir einen Fotokurs oder kontaktiere mich für ein individuelles Training!

Hier geht's zu den Kursen

Bist Du anderer Meinung? Hast Du andere Erfahrungen? Dann schreib in die Kommentare.

 

Willst Du keine wichtigen Neuigkeiten mehr verpassen? Abonniere meinen Newsletter.

1 Kommentar

Poste einen Kommentar